Cold Plasma

}    45 Minu­ten

    ab 120 CHF

 

WIRKUNG:
  • Haut­ver­jün­gung
  • Redu­zie­rung von Haut-Unrein­hei­ten
  • Gefäss­stär­kung bei Cou­pe­rose
BEHANDLUNG:
  • Meh­rere Behand­lun­gen not­wen­dig, es ent­ste­hen keine Aus­fall­zei­ten
  • Am bes­ten kom­bi­niert mit einer Micro­need­ling- oder einen nadel­freien Meso­the­ra­pie-Behand­lung mit Meso­ject Gun
  • Völ­lig schmerz­frei

Erst­klas­sige Ergeb­nisse in der Medi­zin und Der­ma­to­lo­gie — nun auch in der Kos­me­tik. Durch ver­schie­dene nach­ge­wie­sene Stu­dien ist kal­tes Plasma erforscht und fin­det seine Ein­satz­ge­biete u.a. in der: Wund­re­ge­ne­ra­tion, Mini­mie­rung von Her­pes­in­fek­tio­nen, Keim­re­duk­tion (Nahezu 99.9% der Bak­te­rien, Viren und Pilze) und Schmerz­re­duk­tion. Plasma wirkt auf die Zelle. Da Plasma eine Ener­gie erzeugt, die mit einer höhe­ren Fre­quenz als Laser­licht schwingt, kommt es zu kei­ner Wech­sel­wir­kung mit den Bestand­tei­len der Haut, des Bluts oder des Bin­de­ge­we­bes der Haut, wie dies bei der Laser­the­ra­pie der Fall ist. Kalt-Plasma ist, laut Stand der For­schung , frei von Neben­wir­kun­gen. Jede Zelle bewegt sich zunächst ein­mal in der “Fuss­gän­ger­zone”. Trifft Plasma auf die Zelle, fin­det sich diese auf der “Auto­bahn”. Vor­teile von cold­Plasma: schnell sicht­bare Erfolge, kei­ner­lei Neben­wir­kun­gen, schmerz­freie Anwen­dung, kein Aus­fall nach der Behand­lung, in jeder Grund­be­hand­lung inte­grier­bar und für jeden Haut­ty­pen geeig­net.

Ein­zig­ar­tige Behand­lungs­mög­lich­kei­ten in der Kos­me­tik:

  • Sebor­rhoi­sche, zur Akne nei­gende Haut (anti­bak­te­ri­elle Wir­kung, starke Keim­re­duk­tion, ent­zün­dungs­hem­mend
  • Anti-Aging (Zell­re­ge­ne­ra­tion, Zell­tei­lung, Zell­re­pa­ra­tur, Sau­er­stoff­an­rei­che­rung und bes­sere Mikro­zir­ku­la­tion des Gewe­bes)
  • Ver­fei­ne­rung des Haut­bil­des (Ent­fer­nung von Schmutz­par­ti­keln und Rück­stän­den)
  • Erhö­hung der Pene­tra­tion von Wirk­stof­fen
  • Schnel­ler Erfolg bei Behand­lun­gen (Myko­sen, Haut­pilz und keim­ver­nich­tend)
  • Sau­er­stoff­an­rei­che­rung im Gewebe (Kol­la­gen-und Elas­tin-Anrei­che­rung, Zell­mi­gra­tion)